1 of 2

Pflege Know-How

Zunächst einmal stellst Du Dir vielleicht die Frage, warum denn jetzt auch noch Pflegewissen… Das ist natürlich richtig. Du machst Betreuung oder Entlastung und das hat ersteinmal nichts mit der Grundpflege zu tun.

n

Vielleicht kommst Du aber in eine Situation, wo Du einen pflegenden Angehörigen antriffst, der über Rückenschmerzen klagt. Du stellst im Gespräch fest, dass er noch keinen Pflegekurs besucht hat. Du kannst ihn darauf aufmerksam machen, dass ihm ein solcher Pflegekurs zusteht und dass die Kosten von der Kasse übernommen werden. Vielleicht hat er auch einen Kurs gemacht und vergessen oder verlernt, was er dort gezeigt bekommen hat.

n

 

Zur Tätigkeit im Rahmen einer sehr guten Betreuung und/oder Entlastung von pflegenden Angehörigen gehört es, den Hilfebedarf einzuschätzen und daraus geeignete Hilfen abzuleiten. Das wäre in dem einen Fall die Verweis-Beratung, in der Du auf einen Pflegekurs verweist.

n

Im anderen Fall wäre es zu erkennen, dass die Rückenschmerzen ggf. mit einem falschen Heben zusammenhängen. Vielleicht wäre auch ein technisches Hilfsmittel sinnvoll und der Angehörige hat davon noch nichts gehört….

n

Im folgenden Modul siehst Du Videos, die Dir dabei helfen können, Dekubitus- oder Sturzgefahren einzuschätzen. Du kannst die Videos über die Pflegetechniken auch dem Angehörigen zeigen.

n

Die Videos ersetzen keinen Pflegekurs, helfen aber möglicherweise das pflegerische Handeln zu überdenken.